Skip to content

Luftlenkräder

Ich bin jetzt ein alter Mann und ich schlürfe einen Milchkaffee aus einem Einmachglas mit Henkel, dessen Aufschrift für eine Limonade von und mit Jack Daniels wirbt. Die Welt hat sich doch seit damals sehr verändert; seit Jack Daniels ausschließlich in Cola vorkam und der einzig bekannte Whiskey einer Landjugend war. Eine auf ihre eigene Art sehr anziehende Frau mit wohlsortierten Haaren, deren Gattungsbezeichnung mir als Frisurenlegastheniker nicht bekannt ist, stapelt Bierkistenbarhocker herbei. Weiter oben sitzen zwei dünne Hipster, ihre Bärte lassen den Weihnachtsmann und die Salafisten alt aussehen. Sie lenken in der Luft herum. Entspannt und sanft wie Piloten und doch fast so konzentriert wie Chirurgen bewegen sie ihre Luftlenkräder, der eine seines zwischen den Knien, der andere das seinige fast unter dem Kinn. Ab und zu wechseln sie Worte, ganz leise, fast bewegen sich nur die Lippen. Elektronischer Chillout-Sound wabert leise kreuz und quer zwischen den Säulen herum. Einen Moment lang glaube ich zu spüren, dass das Leben eine einzige Performance ist. Dada lebt – und ich bin mittendrin.

Foto: Pixabay, bearbeitet vom Autor.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen